Leistungskonzept

Seit dem 2. Halbjahr des Schuljahres 2018/2019 geben wir an unserer Schule Ankreuzzeugnisse als Rückmeldung für die Leistungen der Kinder raus. Sie basieren auf den Ankreuzbögen, die im Laufe des Schuljahres bereits in den Elterngesprächen als Rückmeldung genutzt wurden. Die Erprobung lief bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020.

Da sich diese Form der Leistungsrückmeldung in Verbindung mit den Beratungsbögen als sehr praktikabel erwiesen hat und allen eine gute Übersicht und Transparenz über die Leistungen in den einzelnen Fächern bietet, behalten wir diese bis auf Weiters bei.

 

Zur besseren Orientierung hier ein Beispiel, wie das Zeugnis zu lesen ist:

   

Hinweise zum Arbeitsverhalten

oberer Bereich

mittlerer Bereich

unterer

Bereich

Tendenz nach oben

Tendenz nach unten

·         zeigte sich im Unterricht interessiert und aufmerksam

 

 X

 

 

·         brachte neue Ideen und Vorschläge in das Unterrichtsgeschehen ein

 

 

 X

 

·         erfasste neue Lerninhalte schnell

 X

 

 

 

 

In der ersten Spalte sind die zu beurteilenden Kriterien zu finden. Rechts in der jeweiligen Zeile wird die Beurteilung durch ein Kreuz gekennzeichnet.

oberer Bereich: Das Kind erfüllt die Anforderungen in besonderem Maße bzw. voll.  (Notenbereich 1 bis 2+)

mittlerer Bereich: Das Kind erfüllt die Anforderungen im Allgemeinen mit Tendenz zum oberen Bereich oder mit Tendenz zum unteren Bereich. (Notenbereich 2 bis 4)

unterer Bereich: Das Kind erfüllt die Anforderungen noch nicht. (Notenbereich 4- bis 5)

Die Zeugnisnote selbst bezieht sich auf diese Kriterien und auf das Arbeits- und Lernverhalten des Kindes im entsprechenden Fach.

 

Informationen zur Leistungsbewertung in den Fächern:

Deutsch

Mathematik

Englisch

Sachunterricht

Sport

Kunst

Musik

Religion